Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von Jacko
    Registriert seit
    27.05.2013
    Alter
    55
    Beiträge
    2.637
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    700 Ampere Steckverbindung

    Moin,
    ich habe gerade zwar was anderes beim Daniel Schübeler (alter/junger Bekannter aus dem MFG Hembsen,meinem Fliegerverein) gesucht..."dynamisch Wuchten"
    aber hier mal sein 700Amp-Stecksysthem...wenns mal noch schneller werden muß/soll

    ich fahr die Tage mal bei Ihm vorbei und mache ne kleine Betriebsbesichtigung....wenn ich rein darf...




    http://www.schuebeler-jets.com/zubeh...ecksystem.html

    Gruß Joachim

  2. #2
    Avatar von Jacko
    Registriert seit
    27.05.2013
    Alter
    55
    Beiträge
    2.637
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: 700 Ampere Steckverbindung

    Hallo Stromsparer.....eh Stromvernichter...

    Ich war heute endlich mal bei Schübeler Composite, Chef Daniel war leider schon weg.

    Zur Info, der 700 Ampere Stecker ist aus meiner Sicht genial verarbeitet, lässt sich easy zusammen stecken und auch wieder lösen. Diese Ausführung kommt aus der Industrie und ist kein Schnäppchen.
    Das ist auch nur was für die richtig dicken Klamotten und wenn die Teile können was drauf steht, dann sind sie jeden Cent wert!!



    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010873.jpg 
Hits:	35 
Größe:	259,5 KB 
ID:	34875

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010867.jpg 
Hits:	40 
Größe:	107,0 KB 
ID:	34876

    Gruß Joachim
    Geändert von Jacko (22.08.2016 um 23:00 Uhr)

  3. #3
    Drehzahlsüchtiger
    Registriert seit
    10.06.2014
    Alter
    25
    Beiträge
    103
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: 700 Ampere Steckverbindung

    Hallo Joachim,

    für mich wäre nicht unbedingt die angegebene Stromlast wichtig, sondern ganz besonders der Ri. Ist dieser zu hoch, wird das Stecksystem und die Verlötungen genauso heiß wie jeder andere Stecker auch, ganz abgesehen von der Belastung des Stellers.
    Natürlich hauptsächlich für die Wettkampffahrer/SAW wichtig, die jedes bisschen rauskitzeln wollen. Powerboote sind sowieso teilweise derart Überdimensioniert, dass sich der höhere Innenwiderstand kaum bemerkbar macht.

    Hat der Hersteller ein Datenblatt dazu oder ermittelst du die Werte selbst?


    MfG
    Johannes

  4. #4
    Avatar von Jacko
    Registriert seit
    27.05.2013
    Alter
    55
    Beiträge
    2.637
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: 700 Ampere Steckverbindung

    Hallo Johannes,

    RI habe ich heute nachgefragt, der Elektroniker von Daniel ist am Donnerstag wieder vor Ort, dann wissen wir mehr.

    Gruß Joachim

  5. #5
    Avatar von Jacko
    Registriert seit
    27.05.2013
    Alter
    55
    Beiträge
    2.637
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: 700 Ampere Steckverbindung

    oh oh nicht so einfach, jetzt wird seitens Schübeler beim Hersteller nachgefragt !!

    Ri Werte vertagt auf Montag Dienstag....

  6. #6

    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    55
    Downloads
    2
    Uploads
    0

    AW: 700 Ampere Steckverbindung

    Servus,

    Hast du die Ri werte schon bekommen ? Kommen die an die werte der Lehners drann ?

    Gruß Flo

  7. #7
    Avatar von Jacko
    Registriert seit
    27.05.2013
    Alter
    55
    Beiträge
    2.637
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: 700 Ampere Steckverbindung

    hallo Flo,

    ich schreib mal die Mail vom Hersteller die an Schübeler ging hier her....

    Sehr geehrter........., nach Rücksprache mit der Konstruktion können wir Ihnen folgendes mitteilen:
    Der Innenwiderstand der Buchse liegt bei 0,016mOhm, der vom Stift bei 0,043mOhm.
    Um auf den gesamten Widerstand des Kontaktes zu kommen braucht man noch den Crimpwiderstand und den Kontaktwiderstand bzw. Übergangswiderstand. Bei dem im Katalog angegebenen Kontaktwiderstand von 0,160mOhm handelt es sich um den max. Widerstand der über die Multilam entstehen kann. Dieser Wert ist eigentlich zu hoch angesetzt. d.h. dieser Wert wird in der Realität so gut wie gar nicht vorkommen.
    Da der Crimpwiderstand im Schnitt bei 0,06mOhm liegt (2x30mOhm) wird sich der Kontaktwiderstand im 0,11mOhm-Bereich befinden.


    wie gesagt die Steckverbindung lässt sich sehr easy stecken und hat eine Rastfunktion gegen ungewolltes lösen.

    Um diese Meßwerte mit anderen z.B LMT6mm (lt. Lehner 0,035mOhm) vergleichen zu können müßte eh alles mit ein und dem selben Meßsystem...Prüfstand erfolgen, oder sehe ich das falsch??

    Hoffe das reicht an Info.

    Gruß Joachim

  8. #8

    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    55
    Downloads
    2
    Uploads
    0

    AW: 700 Ampere Steckverbindung

    Servus,

    Danke für die Antwort, das wollt ich wissen.

    Gruß Flo

  9. #9
    Avatar von plinse
    Registriert seit
    28.02.2016
    Alter
    40
    Beiträge
    282
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: 700 Ampere Steckverbindung

    Zitat Zitat von Jacko Beitrag anzeigen
    ...
    Um diese Meßwerte mit anderen z.B LMT6mm (lt. Lehner 0,035mOhm) vergleichen zu können müßte eh alles mit ein und dem selben Meßsystem...Prüfstand erfolgen, oder sehe ich das falsch??
    ...
    Das siehst du vollkommen richtig.

    Ist aber gut zu wissen, dass es da Stecksysteme gibt, die dann wohl auch seriös entwickelt und überwacht gefertigt werden (Industriebedarf mit Qualitätskontrolle, ...).
    Macht der Hersteller auch Angaben über die Steckzyklen? Wie oft darf man stecken, damit die Spec noch gilt?

    Oft genug orientiert sich sowas beispielsweise an einem Autoleben oder einem anderen industriellen Produkt. Alle 30.000km ein Service, stecken jeden dritten Service - aufrunden: 10 mal

    Reicht vollkommen aus, wenn man als Modellbauer aber sowas dann zweckentfremdet... wenn ich da beispielsweise an ein Silberstecksystem denke, wo bei meinen Ladekabeln nach Jahren längst kein Silber mehr drauf ist... also an viel benutzten Drehzahlstellern werden bei mir durchaus auch mal Stecker ersetzt... am Ladekabel eher nicht .

    Die Frage ist dann nur, wie steil danach der Verfall der Eigenschaften ist. Muss ja nicht gleich schlimm sein, 10% Verfall tun ja keinem weh... aber ist das so und gibt es da ggf. Angaben?

    Ich hatte jetzt gerade China-8mm Stecker in der Hand, "nette Goldies" aber scheinbar händisch gesägt
    Erst fielen mir ungleichmäßig breite Lamellen an einem Stecker auf, dann habe ich einen weiteren daneben gehalten - der war anders, einen dritten Stecker daneben gehalten, alles 3 Unikate

    Tja, "nette Goldies" halt... und bekanntlich ist "nett" der kleine Bruder von ...

    Wenn man so geringe Widerstände messen will, darf man eigentlich klassisch keinen Ohmmeter mit 2 Strippen dran nehmen, dann muss man eher einen hohen Teststom geregelt einprägen und mit einem Voltmeter über getrennte Kontakte die abfallende Spannung messen. Sonst hat man schnell das Problem, dass der Kontaktwiderstand mehr Streuung hat als der Messwert groß ist.
    Also kommt es nicht mal nur auf das identische Messgerät an, vor allem auf ein geeignetes Verfahren!

    Grüße, Eike

Ähnliche Themen

  1. Wie berechne ich Ampere?
    Von Jankasper im Forum Akkus, Ladegeräte & Netzteile
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2014, 18:42
  2. Regler 300 ampere-15s
    Von freddy im Forum allgemeine Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 21:48
  3. Berechnung von Ampere
    Von 2Face im Forum Motore & Steller
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 23:59
  4. 180 Ampere Regler Seaking
    Von jatonakomoto im Forum Motore & Steller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 11:25
  5. Ampere messen
    Von miked im Forum allgemeine Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 20:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •