Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51
  1. #1

    Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    49
    Downloads
    7
    Uploads
    0

    Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier im Forum und stell mich erst mal vor.

    Ich bin der Markus, bin 33j und komme aus dem Münsterland.
    Modellbau betreibe ich jetzt seit dem ich Kind bin, es ging mit Autos und einer Robbe Eco Star los.
    Die letzten Jahre habe ich mich stark im Helikopterbereich ausgelassen, was auch mein Hauptkrankheitsbild ist

    Da ich aber nur 500m von einem kleinen See entfernt Wohne, und meine Eco Star sich jetzt endgültig aufgelöst hat, muss natürlich ein neues Boot her.
    Die kleine Eco kann man jetzt nicht mit der Intruder vergleichen, daher ist mein wissen hier eher leihenhaft.
    Ich bin auch grade fleissig am Informationen Sammeln bezüglich Aufbau und Auslegung.

    Der Rumpf ist auch erst frisch bestellt und ich denke ich werde noch 1-2 Tage warten müssen
    Wellen-Ruderanlage ist auch alles von H&M.


    Motor, Akku und Propeller stehen natürlich noch zur wahl, wie kann es auch anders sein

    Da wären wa auch schon bei meiner ersten Frage: Ich denke ich lege den Antrieb über die mitnehmbaren Akkus aus!?
    Durch meine Fliegerei habe ich hier 3S 2200mAh 30-40C Zellen, mir schwirrtt da jetzt mal Grundlegend eine 6S2P verschaltung im Kopf rum.
    Bin ich damit noch im Grünen bereich was das Gewicht des Bootes angeht?
    Oder sollte man lieber zu 5S gehen und extra Zellen besorgen, das würde ich aber gerne vermeiden.
    Meine Ahnung von Bootsantrieben ist leider unter aller Sau, obwohl ich in meinen Helikoptern auch große Antriebe verwende, mir sind die Marine Motoren einfach zu klein
    Aber ich habe lieber hohe Spannung und kleine Ströme.

    Was soll das Boot können?
    Ich denke das ein Sportliches Setup erst mal ausreichen ist, wenn so 80-100kmh noch Sportlich sind!?
    Was mit steigender erfahrung noch ausgebaut wird

    Welches Funksystem sollte ich besser einsetzten, eine DX8 Flugsender oder eine DX3S Autosender?
    Ich würde jetzt zu der DX8 greifen. Ist ein Marineempfänger zwingend notwendig oder reicht ein normaler Empfänger aus bezüglich der Empfangsstärke?

    Welche zusätzlichen Sichereitseinrichtungen sind zu empfehlen?

  2. #2
    Avatar von Jacko
    Registriert seit
    27.05.2013
    Alter
    55
    Beiträge
    2.659
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Hallo Marcus,

    erstmal herzlich willkommen hier. Du hast Dir also eine Intruder S bestellt.....möchtest du das Boot einmotorig oder zweimotorig aufbauen ??

    Mein erstes RC-Boot war auch eine Intruder S (einmotorig). Bin die zum Schluß mit einem Tenshock CZII 2250/5 an 4-5S Gefahren. Zellen waren 5000er und T-180 Regler, war recht flott unterwegs .
    Das Boot ist aber leider einmotorig nicht so leicht abzustimmen ....zu viel Gewicht verträgt der Rumpf nicht (meine Erfahrung).
    Wer eine Intruder S vernünftig zum laufen bekommt, der kriegt auch jeden Schuhkarton ans laufen.
    Also mein Vorschlag, Regler T180, Motor für 6S...3674-4074 Drehzahl ca. 1600 U/min plus....je nach belieben.
    Propeller 38-42...am besten Dreiblatt.
    Und noch was, dir sind also Marine-Motore zu klein.....wir haben teilweise Motoren mit weit 15KW am Start...das nur mal so am Rande...

    Gruß Joachim

  3. #3

    Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    49
    Downloads
    7
    Uploads
    0

    AW: Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Hallo!

    Ja sie soll erst mal Einmotorig werden.
    Auf einen Lehner Antrieb muss ich erst noch sparen
    Ein Leopard Motor wird für die ersten Fahrten wohl gut genug sein

    Ich mag die Herrausvorderung was schwieriges ans Laufen zu bekommen

  4. #4
    Avatar von Enrico
    Registriert seit
    17.02.2014
    Alter
    35
    Beiträge
    623
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Moin und willkommen.
    Für deine Speed Vorstellungen ist ein Lehner vollkommen überflüssig.
    Da reicht nen nen 3674 TFL an 6S vollkommen zu. Das tut dem Geldbeutel auch gut.
    Lipos neu kaufen.
    Funke reicht für dein Vorhaben auch ,Marineempfänger ist zu empfehlen.
    MfG Enrico
    It´s better to die on your feet, than live on your knees.

  5. #5

    Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    49
    Downloads
    7
    Uploads
    0

    AW: Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Hallo!

    Ja ich werde den 3674 TFL Motor und den Hobbywing Seaking Regler Wettbewerb als Antrieb nehmen, dann an 6S


    @Jacko
    Wenn ich meinen 3500Watt Kontronik Pyro daneben halte, ist son Bootsmotor verdammt klein
    Ich muss feststellen das wir Piloten Dicke Motoren habe die nix können

  6. #6
    Avatar von Jacko
    Registriert seit
    27.05.2013
    Alter
    55
    Beiträge
    2.659
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Hallo Markus,

    hier mal ein kleiner Baugrößenvergleich....

    mitte: Lehner 1930....ist wie ein China 3655/60
    oben: Hacker Turnado A50L......ein 4,2 Kw Hubimotor
    unten: Lehner 3060....60mm Außendurchmesser ohne Wasserkühlring

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1050276.jpg 
Hits:	8 
Größe:	484,4 KB 
ID:	31707

    Gruß Joachim
    Geändert von Jacko (06.01.2016 um 20:36 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    49
    Downloads
    7
    Uploads
    0

    AW: Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Dank dir!
    Das ist mal ein netter größen vergleich!

    Wenn DHL sich rann hält kann morgen das Schrauben los gehen

  8. #8

    Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    49
    Downloads
    7
    Uploads
    0

    AW: Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Hallo!

    Ich habe den Rumpf jetzt hier und alles mögliche, das ich was Fahrbares draus bauen kann

    Ja jetzt gehen die Fragen los

    Wird der komplette Antriebsstrang komplett grade längs im Boot ausgerichtet oder legt man hier auch einen Winkel an um das Drehmoment etwas zu kompensieren? Also wenn ich von vorne auf das Boot schaue ob der Antrieb etwas links zur Seite nach hinten weg läuft? Gibts da ne klare aussage zu, habe da nichts gefunden.


    Die Antriebswelle richtig mit Stevenrohr und Strut zusammenbauen, da gibts ja jede menge fettnäpfchen

    Ich versuche das mal in Worte zu fassen wie ich die Montage sehe.

    Das Stevenrohr geht 10mm in den Strut, auf der länge sollte auch das Teflon aufhören oder noch ein stück weiter rein in den Strut, was um 2-3mm ginge!? Nach dem anpassen wird das stück einafch eingeschoben oder mit Welle/Fügen einkleben?

    Das Wellenstück auf der Flexwelle soll ja komplett im Strut laufen, klar Lagerfläche, also den DD Adapter an den übergang Welle/Gewinde setzen.

    Stevenrohr Position.
    Hier werde ich mit dem passendem Motorspannt die Bohrung im Rumpf ermitteln und von da ab das Rohr biegen.
    Stevenrohr biegen
    Ja hier bin ich mal komplett ahnungslos.
    Ich habe Opferrohre hier die ich erst zum üben nehme.

    Ich denke ich muss das Rohr an der Biegestelle erwärmen und dann vorsichtig in biegung bringen damit es nicht knickt.
    Hier werde ich wohl eine S Form machen müssen.


    Ja viele Fragen Aber ich merke mit mal eben wird das nichts.
    Ob es je Fahren wird

  9. #9
    Avatar von andi 66
    Registriert seit
    19.10.2007
    Alter
    51
    Beiträge
    2.622
    Downloads
    17
    Uploads
    0

    AW: Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Nabend der Herr
    Ich würde den Antrieb gerade verbauen und nicht schräg.Sieht immer Laienhaft aus finde ich.
    Wenn überhaupt dann setze Ihn in Fahrtrichtung gesehen 2-3mm nach rechts.
    Das Stevenrohr schlitze ich immer im Bereich der Biegung mit dem Dremel quer ein.Also mehrere Schlitze in kleinem Abstand bis zur Materialhälfte.Dann Teflon und Welle rein und vorsichtig biegen.Wenn das passt komplett einen Schrumpfschlauch drüber bis zum Strut

  10. #10

    Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    49
    Downloads
    7
    Uploads
    0

    AW: Absoluter Neuling Baut sein erstes Speedboot. Hydro&Marine Intruder S

    Hallo!

    Man was hab ich da bloß für einen Rumpf bekommen

    Weiß das jemand?
    Der Tunnel zwischen den Schwimmkörpern muss der zur Rechtenseite höher werden?
    Also linke Rumpfseite baut Aussen gut 3mm Dicker auf
    Wenn ich von hinten auf den Heckspiegel schaue ist der Tunnel schon total schief zur Rumfnaht.

    Oder ist das diese Optimierung und gewollt?

    Stevenrohr habe ich auf jedenfall schön ohne Knick hinbekommen.
    Biegemaschiene für Hydraulik/Bremsleitungen ist wie dafür gemacht

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer baut diesen Rigger?
    Von Kevin Resch im Forum Hydro & Rigger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2014, 10:59
  2. Neuling / Hydro A / Rigger / Offenbach
    Von eidechs im Forum Hydro & Rigger
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.06.2013, 15:01
  3. Cat - Intruder s (Hydro & Marine)
    Von marcel-ndo im Forum Dein Boots-Setup & Speedliste
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 23:41
  4. Cat - Intruder S CFK (Hydro & Marine)
    Von Mienos im Forum Dein Boots-Setup & Speedliste
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 09:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •