Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Pumpenmotor

  1. #1
    Avatar von anim
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    422
    Downloads
    16
    Uploads
    0

    Pumpenmotor

    Hallo, welche Funktion hatte der Metalring auf dem Motor?
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tmp_5905-DSC_0076-1279789374.jpg 
Hits:	3 
Größe:	166,5 KB 
ID:	39309
    Gruß Pavel.

  2. #2

    Avatar von psycho
    Registriert seit
    04.11.2006
    Beiträge
    1.858
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Pumpenmotor

    Hallo Pavel,

    der macht das Drehmoment des Motors Größer und die Drehzahl kleiner

    Gruß Ralf

  3. #3

    Registriert seit
    20.02.2007
    Alter
    44
    Beiträge
    43
    Downloads
    9
    Uploads
    0

    AW: Pumpenmotor

    Hallo Pavel,
    vor einiger Zeit habe ich 700er Bürstenmotoren mit und auch ohne diesem Rückschlussring genutzt. Mit dem Ring ging der Strom, aber auch die Drehzahl runter. Das Drehmoment und der Wikungsgrad soll mit dem Ring steigen.
    Gruß Guido
    NO BASS NO FUN!!

  4. #4
    Avatar von Jacko
    Registriert seit
    27.05.2013
    Alter
    55
    Beiträge
    2.644
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Pumpenmotor

    Hi Pavel,

    google mal Rückschlußring ......die folgenden geliehenen Zeilen erklären das ganz gut

    Eisen leitet "Magnetismus" einige tausend mal besser als Luft. Die magnetischen Feldlinien müssen grundsätzlich immer in geschlossenen Bahnen verlaufen, den sog. "magnetischen Kreisen". Das ist ein Naturgesetz, das sich nicht austricksen lässt, ähnlich wie beim elektrischen Strom, der auch nur in geschlossenen Kreisen fließt.

    Bei unseren Motoren müssen die Feldlinien, die z.B. von einem Magnet in einen Statorzahn reinfließen, über andere Zähne wieder aus dem Stator raus und und in den Magnet zurück fließen. Wenn man ihnen auf dem "Rückweg" den tausendmal besseren Weg durch Eisen anbietet statt durch die Luft, Kunststoff o.ä., dann werden sie diesen Weg nehmen und "stärker" sein.

    Das heißt nun nicht, daß sie tausendmal stärker wären, so einfach ist die Sache nicht. Die Stärke des Magnetflusses hängt noch von ein paar anderen Punkten ab, man kann "Magnetkreise" immer nur als "Ganzes" betrachten und berechnen.

    Aber ein "Luft-Rückschluß" macht sich ganz gewaltig bemerkbar. Da fehlt dann Drehmoment und Gegen-EMK, und der Motor dreht sehr hoch. Mach mal selbst einen Versuch, spätestens dann wirst du es glauben.

    Gruß Joachim

  5. #5
    Avatar von anim
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    422
    Downloads
    16
    Uploads
    0

    AW: Pumpenmotor

    Danke Männer,

    Man lernt nie aus.
    "Rückschlussring" , die Bezeichnung war mir unbekannt, da nutzt Internet nicht viel.
    Gruß Pavel.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •