Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Super-Moderator Avatar von Sonic0207
    Registriert seit
    27.10.2006
    Alter
    54
    Beiträge
    2.849
    Downloads
    5
    Uploads
    0

    Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Hallo Leute

    Ich möchte auf eine Fernsteuerung mit 2,4Ghz umsteigen....erstmal für kleines Geld
    Mir wurde die GT2E von Hobbyking empfohlen.....taugt die was?
    Wer hat so eine und was für Erfahrungen habt ihr damit gemacht....speziell in Kohlefaser Rümpfen?

    Gruß Berti
    Gruß Berti
    Schnell,Schneller,Sonic

  2. #2
    Avatar von gshot
    Registriert seit
    24.09.2016
    Alter
    31
    Beiträge
    475
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    AW: Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Moin Berti

    Hatte die GT3 auch also für mich was das teil absolut nichts... Sowohl was die Reichweite (zumindest bei mir) als auch die Haptik betrifft.

    Bin Dan umgestiegen auf eine Futaba T3PV (119€ mit einem Empfänger)
    Die Reichweite ist mehr als ausreichend, Verarbeitung und Haptik sind auch spitze.
    Die Bedienung ist kinderleicht und man kann alles umsetzen was man beim Boot braucht.

    Hier noch ein Link dazu, Anbieter giebt es natürlich auch andere

    http://www.vogel-modellsport.de/FUTA...Z10aAvlj8P8HAQ


    GRUß DANIEL

    P. S Bitte keine Kommentare wie das es an mir gelegen haben muss mit der GT3, dem bei der Futaba habe ich nichts anderes gemacht bei der Platzierung vom Empfänger.
    Geändert von gshot (26.06.2017 um 12:34 Uhr)

  3. #3
    Avatar von ducfieber
    Registriert seit
    16.01.2012
    Alter
    32
    Beiträge
    633
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Hallo Berti,

    wenn wirklich günstig dann würde ich die empfehlen.

    http://www.ebay.de/itm/Flysky-FS-GT3...MAAOSwlMFZMVl2

    Reichweite u funktionalität mehr als ausreichend für uns Böötlefahrer.
    Ich fahre die Knipse jetzt seit mehre Jahre u hatte noch nie Probleme mit Empfang.
    Und die Empfänger kosten weniger wie ein Appel u nen Ei.

    Cfk Rümpfe generell die Antenne aus dem Rumpf führen.

    Ich habe nur auf eine 4pk hoch gerüstet, da die Boote doch immer größer u teurer werden.
    In meiner 115 Hpr wollte ich doch kein 5€ Empfänger verbauen. Es sind ja denn doch mehr als 1000€ verbaut. (so genau will ich das gar nicht wissen)

    Gruß
    Torsten

  4. #4
    Avatar von iser-modell
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    476
    Downloads
    9
    Uploads
    0

    AW: Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Jeep, sehe ich auch so.
    Die GT3B ist gut. Hat alle nötigen Einstellmöglichkeiten und 10 Speicherplätze.
    (Flysky-System für alle AFHDS Empfänger)
    Sie wird mit 8x AA Mignon (z.B. Eneloop) betrieben.
    Die Empfänger haben ein Failsafe für den Regler.
    Eine durchaus gute Funke für kleines Geld.

    Lass aber die Finger von der GT3C.
    Diese hat den Schalter im Lenkrad, was schon mal zum Kabelbruch führen kann.
    Außerdem hat sie einen Lixx Akku, welcher im Ersatzfall teurer ist.
    Ansonsten sind die Funken technisch gleich.

    Die GT2 ist eine "analoge" Funke und hat nur Trimpotis für Ruder u. Gas,
    sowie Dualrate fürs Ruder (für ein Retti ausreichend)

    Bei großen oder teuren Modellen und meinen Flugmodellen verwende ich meinen Pultsender.
    Auch hier ist ein recht günstiges, aber dennoch gutes System verbaut/nachgerüstet (FrSky - ACCST)

    Beide Systeme haben mich bisher nie enttäuscht.
    Geändert von iser-modell (26.06.2017 um 18:46 Uhr)

  5. #5
    Avatar von plinse
    Registriert seit
    28.02.2016
    Alter
    40
    Beiträge
    327
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Moin,

    Reichweite und Sicherheit ist bei mir Trumpf. Auf der Basis habe ich letztes Jahr gesucht, Telemetrie war Wunsch, musste aber nicht.

    Zuerst habe ich mich im Futaba-FASST Jungle verlaufen. Ich wollte das "etabliert gute FASST und Telemetrie", war auch bereit in die Tasche zu greifen und hatte deren Flaggschiff derer Pistolenfunken kurzfristig im Haus... um dann festzustellen, dass sie mit den etabliert guten FASST Empfängern nicht bindet - schlicht weg nicht mehr kompatibel ist.
    Fernabsatzgesetz und zurück damit

    Bin jetzt bei der Graupner X-8N gelandet. Kostete einen Bruchteil der Futaba 4PX, ist auch immer noch so, obwohl das ganze seit letztem Jahr etwas teurer wurde. Mit Graupner GR-16 Empfängern habe ich kein Ende irgendeiner Reichweite auf dem Wasser erlebt, obwohl ich es provoziert habe. Ganz selten kommt die Reichweitenwarnung aber der Rückkanal sendet nur mit einem Bruchteil der Sendeleistung wie der Hin-Kanal. Dann ist der Fahrbetrieb noch safe...

    Sauber funktionierendes FailSafe - so wie es sein soll. Dazu auch einiges an Mischern...

    Ist nicht das absolute Low End aber wenn man die Futaba-Preise als Preise der Modellbauvergangenheit sieht, dann bewegt sich Graupner preislich aktuell irgendwo näher am Chinasegment als auf dem Futaba-Preisniveau, bietet aber mit HOTT wieder eine Reichweite und Zuverlässigkeit, wie sie früher mal etabliert war. Halt das obere Niveau.

    Die Frage ist, ob du jetzt "billig" suchst oder "preiswert"...

    Wenn das Geld an anderer Stelle für Kohlefaserrümpfe reicht, würde ich "preiswert" empfehlen

    Hatte das ganze dann mal hier zusammen geschrieben:
    http://www.rc-raceboats.de/forum/sho...mit-Telemetrie

    http://www.rc-network.de/forum/showt...mit-Telemetrie

    War schwierig saubere Angaben zu bekommen, deshalb mal mit GPS Reichweitenmessungen. Interessant ist auch, was gewisse Leute beispielsweise beim SAW einsetzen...
    https://www.youtube.com/watch?v=Fr7D9_V4UZs
    Das sind Einsätze, wo es nicht um 10€ am Empfänger geht, sondern drum, dass er einfach zuverlässig funktioniert.
    Hatte halt mal drauf geachtet, weil ich selbst gesucht hatte wie ein Blöder und alle möglichen "tut schon so einigermaßen"-Antworten bekommen hatte, das ist aber nicht mein Anspruch an eine Funke...

    Grüße, Eike

  6. #6

    Registriert seit
    15.06.2017
    Alter
    50
    Beiträge
    6
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Ich hatte bis vor kurzem eine Carson Anlage und habe mir jetzt auch eine Graupner X-8N geholt . Mit der Graupneranlage kann ich meine Empfänger aus der Fliegerei benutzen und die Telemetrie ist auch genauso geil wie beim fliegen . GPS gibt gute Anhaltswerte über die Geschwindigkeit und die Unisense liefert die Leistungswerte des Antriebs was bei der Abstimmung eine große Hilfe ist . Die Reichweite der X-8N ist auf dem Wasser besser wie die meiner MC-20 was mich sehr überraschte .

  7. #7

    Registriert seit
    02.03.2014
    Alter
    36
    Beiträge
    79
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Ich habe eine futaba t3pk auf frskey umgerüstet mit Telemetrie Reichweite mit GPS gemessen auf dem Wasser 400m ohne propleme seit 1jahr ca. Umbau hat gekostet mit Empfänger 150eu ca. Finde das ACCST das beste was ich je hatte hab schon einige Funken durch.
    MfG Christian
    ____________________________________________

    Chris ist aus persönlichen Gründen von Rechtschreibregeln befreit.
    Kritik oder Spott werden vom Hydroworld.de -Team umgehend geahndet.

  8. #8
    Avatar von plinse
    Registriert seit
    28.02.2016
    Alter
    40
    Beiträge
    327
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Das ist die Reichweitenmessung mit dem GR-16:



    Am Ende habe ich mich verfahren und bin hinterher gelaufen, um das ganze kontrolliert zurück zu fahren, nicht weil das Funk am Ende war sondern weil ich nicht mehr präzise gesehen habe. Wollte eigentlich nur einen Haken fahren, um im GPS-Plot sehen zu können, wo die Reichweitenwarnung eingesetzt hat.

    Randbedingungen:
    Brushless 4s Setup in einem alten Mono2-Boot aus Glasfaser. Da war die Sicht zuerst begrenzend.

    Bei meiner Spirit of Gabon mit KohleKevlar-Rumpf kommt es vor, dass ich vereinzelnte Reichweitenwarnungen auf etwa 250m Entfernung bekomme, wenn ich Gebüsch in die direkte Sichtverbindung bekomme. Der eine See ist am Ende nicht so ideal.
    Zicken oder wegen Fail Safe hinterher laufen, hatte ich im realen Fahrbetrieb noch nie.

    Grüße, Eike

  9. #9

    Registriert seit
    03.07.2015
    Alter
    30
    Beiträge
    64
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Wenn der Preis nicht die erste Rolle Spielt, T4PK in ihren verschiedensten Variationen !!! Super zufrieden
    wenn preis an erster Stelle steht GT3B sehr gutes Preis Leistung Verhältnis, meine Kumpels fahren die Anlage und die Reichweite entspricht meiner Futaba,und das für ein Bruchteil an Geld

    Wichtig ist bloß selbst bei 2,4 die Antenne aus dem Boot raus !!! Gibt für zu kurze Empfängerantennen auch längere falls das Kabel mal zu kurz ist
    Geändert von Maxe (26.06.2017 um 21:10 Uhr)

  10. #10
    Super-Moderator Avatar von Sonic0207
    Registriert seit
    27.10.2006
    Alter
    54
    Beiträge
    2.849
    Downloads
    5
    Uploads
    0

    AW: Sender 2,4Ghz....aber welche?

    Das mit der GT3B hört sich ja gut an....dann wird es die wohl werden

    Andere Frage:
    Ich habe hier einen alten Sender(Pistole) von Graupner....die R1
    Was haltet ihr von umrüsten und bleiben dann alle Funktionen des Senders erhalten?

    Gruß Berti
    Gruß Berti
    Schnell,Schneller,Sonic

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Spektrum DX6 Sender
    Von Bigboy im Forum Fernsteuer-Komponenten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 18:11
  2. Lipo im Sender bzw. Empfänger..
    Von Gesichtsusbeke im Forum Fernsteuer-Komponenten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.06.2014, 17:55
  3. Futaba Sender auf 3S Liop Umrüsten ??
    Von walter im Forum Fernsteuer-Komponenten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 20:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •