Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55
  1. #21
    Avatar von iser-modell
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    528

    AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    Hallo Alex, die Sache ist doch ganz simpel.
    Wenn Markus bei seiner Funke, die dem Foto nach im Mode2 arbeitet, die Drossel (links) verwendet
    hat er den vollen Weg -100% (Hebel hinten) bis +100% (Hebel vorn) zu Verfügung.
    Hier braucht Markus nichts verstellen.
    Nutzt er jedoch, wie ich, die "Höhe" (rechts) hat er von Neutral bis Vollgas nur 50% des Hebelwegs.
    Dieser muss nun "elektronisch" verlängert werden, auf +160%.
    Nun reicht die Signaldifferenz wieder aus und der Regler mach auch voll auf

    Ob nun MC15 oder MC16, die Programmierung ist bei beiden gleich.

    Edit:
    Ach so, im 40erFM-Betrieb hat die Funke kein Failsafe.
    Hier helfen externe Failsafe die zwischen Regler und Empfänger gesteckt werden.
    "Bitte keine analogen mit Poti verwenden"
    Auch hier muss der Gasweg wieder mit dem Failsafe neu angelehrnt werden.
    Gleiches gilt für Liposafer die man dem Regler vorschalten kann, da sich auch hier das Signal leicht verschieben kann.

    Das ist keine Theorie - das sind Erfahrungswerte.

    Viel Erfolg!
    Geändert von iser-modell (31.10.2017 um 20:38 Uhr)

  2. #22
    Avatar von ilcapitanoalex
    Registriert seit
    24.10.2015
    Alter
    49
    Beiträge
    1.294

    AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    Servus Ralf,

    deshalb habe ich ja geschrieben das ich mich mit dieser Funke nicht auskenne. Wenn dem so ist kann er ja die Einstellungen ändern und es müsste funzen.

    Grus Alexander
    schnell sollte es schon sein, schneller wäre besser

  3. #23
    Avatar von iser-modell
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    528

    AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    Jeep, das funzt 1A.
    Markus, falls du Fragen zu deiner MC15 hast schreib mir eine Mail.
    Meine Addi findest du auf meiner HP.

  4. #24
    Avatar von plinse
    Registriert seit
    28.02.2016
    Alter
    41
    Beiträge
    363

    Beitrag AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    Moin Alex,

    wir haben hier ein generelles Problem zum Thema Servoweg.

    Das dumme ist ja auch, dass die Fernsteuerungshersteller sich nicht einig sind. Irgendwelche Prozente im Menü übersetzt in Pulsweise sind irgendwas beliebiges. Graupner anders als Futaba oder Spektrum...

    Wie gesagt, ich habe einen kleinen Sword Fish und der funktioniert an meiner Graupnerfunke einwandfrei. Dazu hat sich an meiner neuen Graupnerfunke was die Servowegprogrammierung angeht, nichts zu meinen alten Flugfunken geändert, ich fliege teils die gleichen Drehzahlsteller mit alten Funken oder fahre sie mit der neuen Funke im Boot. Dass Steller eines Herstellers sich unterschiedlich verhalten, hatte ich noch nicht.

    Ja, der Sender ist alt, macht aber nichts, funktional kann er den Steller bedienen. Das sehe ich wie Ralf.
    Das einzige Problem an einem alten, einfachen Sender wie der MC15 ist, dass die Visualisierung es einem nicht gerade leicht macht, Programmierfehler zu finden. Du siehst es ja auch an deiner Diskussion mit Ralf zu den Bedien-Modi.
    Wenn überhaupt, braucht es eine neue Funke aber aus anderen Gründen und Vorlieben ;-)

    Grüße, Eike

  5. #25
    Avatar von ilcapitanoalex
    Registriert seit
    24.10.2015
    Alter
    49
    Beiträge
    1.294

    AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    @Eike: ich diskutiere nicht mit Ralf, ich stimmte ihm zu und bin mit ihm einig und deshalb sollte der Markus mit Ralf das Problem weiter erörtern. Er kennt die Funke und deshalb auch die Eigenarten. Was ich geschrieben habe trifft das Grundproblem der Steuerwege und ist richtig. Man muss hierzu nicht weiter das Thema zerlegen. Ich bin hier nun raus weil das hin und her bringt Markus nicht weiter.

    Grus Alexander
    schnell sollte es schon sein, schneller wäre besser

  6. #26
    Avatar von iser-modell
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    528

    AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    Hallo Eike,
    das sehe ich auch so.
    Nicht nur die Funkenhersteller, auch die Reglerhersteller setzen bei ihren Signaleinstellungen unterschiedliche Maßstäbe

    Wenn Markus nur ein sicheres Funksignal mit Failsafe braucht kann er die Funke leicht und günstig umrüsten.
    Sobald es um die Telemetrie geht ist diese schon betagte Funke nicht mehr ausreichend.
    Die Programmierung der Funk ist mit der entsprechenden Anleitung völlig easy

  7. #27
    Avatar von plinse
    Registriert seit
    28.02.2016
    Alter
    41
    Beiträge
    363

    AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    Zitat Zitat von mennemax Beitrag anzeigen
    ...
    Bin schon am Schauen wegen einer neuen Funke, k.a. was ich da nehmen soll. Angebot ist riesig aber es soll was mit Pistolengriff werden denke ich. Hätte da die Futaba T4PV oder T4PX is Auge gefasst. Sollten auf jeden fall reichen. Such auch was mit Telemetrie. Aber das ist dann ein anderes Thema
    Warten wir mal den Forenumzug von RC-Raceboats auf den neuen Server ab, dazu gibt es einen eigenen Thread ;-)

    Das Thema hatte ich so vor etwa 2 Jahren, die T4PX hatte ich als erstes gekauft und sie war bei mir im Haus.
    Glücklicherweise habe ich sehr schnell herausgefunden, dass FASST nicht gleich FASST ist und die bei Booten beliebten FASST-Empfänger mit dem Sender nicht kompatibel sind, Drittanbieter-FASST-Empfänger überwiegend auch nicht.

    Die Erkenntnis kam bei mir schnell genug, um die Funke an den Händler zurück zu schicken.
    Ich war ziemlich stinkig auf Futaba, habe aber zum Glück die Kohle nicht ans Bein gebunden.

    Zitat Zitat von DerSchneider Beitrag anzeigen
    Hallo Markus,

    Ich kann dir zwar bei deinem jetzigem Problem nicht weiter helfen aber ich habe die 4PX und wenn du sie unter anderem für Telemetrie verwenden willst, kann ich dir nur abraten.
    Ich hatte auch so einiges vor damit im Boot.... aber nüschts wurde. Nach einigen Telefonaten mit den Ripmax-Technikern...war mir einiges klar.

    Was möchtest du den nutzen von der Telemetrie ?

    vg Dirk
    Bei mir war es auch der Wunsch nach Telemetrie. Deshalb habe ich jetzt die Graupner X-8N, sie bietet Telemetrie, einiges ist aber noch stark verbesserungswürdig.
    Dafür kostet sie aber auch nur einen Bruchteil der 4PX und hat mit dem GR-16 Empfänger richtig gut Reichweite und kein kastriertes FASST, was nicht mehr das "Gute Alte" ist, was den guten Ruf von FASST erarbeitet hat.

    Sprich die von mir eigentlich gewünschte Kombination von Telemetrie mit dem guten alten FASST gibt es nicht, der beste Kompromiss, den ich gefunden habe, ist das Graupner HOTT. Bei dem hapert es zwar ein wenig an der Telemetrie, die wohl noch nicht ganz fertig entwickelt ist, dafür sind Störsicherheit und Reichweite aber 1A und der Preis ist Futaba/2 bis Futaba/3.

    Bei der Reichweite bin ich bei einer Funke halt nicht kompromissbereit. Wenn das GPS gelegentlich Mist anzeigt oder ich an gewisse Werte nur über die Graupner Box ran komme, nicht über den Sender - ok. Optimal wäre es anders, es beeinträchtigt aber nicht den Fahrbetrieb ;-)

    Grüße, Eike

  8. #28

    Registriert seit
    08.08.2017
    Alter
    33
    Beiträge
    176

    AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    Wow, jetzt hatts mich bald erschalgen mit den ganzen Antworten :-)

    Ralf, was ist hier passiert mit dem Anker? Also lange habe ich den ja nicht laufen lassen, wollte nur wissen ob der Motor auch hochdreht.

    Also die MC15 mal so einstellen wie vorgeschlagen und dann Regler neu lernen; werde ich am Donnerstag gleich versuchen wenn ich wieder in der Firma bin. Mein ganzes Zeugs lagert dort....
    ich komme ggf. per Mail noch mal auf dich zu, Danke!!


    Wegen Setup:
    4092/1200 an 10S

    Eike, ich habe leider keine Anzeige am Steller; werde aber auf jeden Fall auch mal testen, ob der Kanal linear verläuft. Da kann ich ja eh mit einem Servo ran gehen.

    Der Steller wurde über PC programmiert; da sind aber nur so Settings wie Timing Frequenz Abschaltung usw. Kein Gasweg; dass geht nur mit Piepston.

    Dirk, gut, dass ich das Teil noch nicht geordert habe :-) Würde gerne Empfängerakkuspannung, Drehzahl, Temperatur, Strom und GPS übertragen. Geht das so einfach? Ich habe mich da jetzt noch gar nicht eingelesen.

    Ich halte euch am laufenden!

    LG
    Markus
    LG Markus

  9. #29

    Registriert seit
    08.08.2017
    Alter
    33
    Beiträge
    176

    AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    Wegen funke...
    X-8e wäre bestimmt auch nicht verkehrt oder?
    LG Markus

  10. #30
    Avatar von plinse
    Registriert seit
    28.02.2016
    Alter
    41
    Beiträge
    363

    AW: Motor und Regler im Leerlauf testen

    Moin Markus,

    sicher, aber die X-8N kann mehr als man für Rennboote braucht und hat die vollwertige Reichweite. Warum also den Preis verdoppeln?
    Auch GPS, Empfängerspannung, ... soll die X-8N alles können, Empfängerspannung sehe ich bei mir auch sinnvoll übertragen, wegen BEC ist das halt wenig spannend ;-)
    Das GPS baut halt Mist, damit ist Graupner zu früh vor Kunde gegangen. So lange Graupner nicht beweist, dass sie die Telemetrie im Griff haben, ist die X-8N preislich auch als 0815-Funke mit guter Reichweite vertretbar, bei doppeltem Preis wäre ich nicht mehr gewillt, Testkunde zu sein, speziell wo die X-8E nichts verspricht, was einem beim Rennboot weiter hilft.

    Beispielsweise die Kanalvisualisierung, die ich bezüglich MC-15 angesprochen hatte, ist bei der X-8N vorhanden, diverse Mischer ebenfalls. Man kann sich also alles mögliche im Wohnzimmer sitzend zusammen mischen und ohne Modell gucken, ob es funktioniert. Dann geht es in die Werkstatt zum Modell und man justiert nur noch den Trimm. Die Frage nach linearem Servoweg über Geberposition beantwortet da aber schon das Senderdisplay.

    Übrigens ist RC-Raceboats wieder online:
    http://www.rc-raceboats.de/forum/sho...mit-Telemetrie
    Die X-8N lässt sich beispielsweise mit dem Unilog koppeln und wie gesagt, die Reichweise ist mit einem telemetriefähigen Protokoll 1A. Das hat Futaba mit der 4px nicht. Dort sind die FASST-Typen, die den guten Ruf bezüglich Reichweite und Sicherheit erarbeitet haben und das Protokoll mit Telemetrie unterschiedliche Protokolle.
    http://www.rc-raceboats.de/forum/sho...l=1#post282530

    Als ich das verstanden hatte, ging das Paket mit der 4PX von mir zurück an den Händler. Das ist doch Verarsche!

    Grüße, Eike

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor un Regler
    Von aqua im Forum Cat
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.03.2015, 19:43
  2. bl-motor zu bl regler
    Von peter im Forum Motore & Steller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 19:28
  3. Motor und Regler
    Von schanki im Forum Motore & Steller
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 08:47
  4. 1940/7 schaltet im Leerlauf ab
    Von Bademeister im Forum Motore & Steller
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 11:01
  5. Regler Testen ?
    Von TOP im Forum Motore & Steller
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 06:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •