Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. #21

    Registriert seit
    03.04.2018
    Alter
    44
    Beiträge
    17

    AW: Key Biscayne von Graupner und Fragen zum Hydroantrieb

    Hallo an Alle!
    Nach einigen anderen Projekten habe ich mich wieder der Key Biscayne gewidmet.


    Ich habe die Abrisskanten am Heck mit 2-K Spachtel gespachtelt und verschliffen.
    Die verwendete Spachtel erscheint mir hart genug, so dass ich keine ABS-Leisten aufgeklebt habe.
    Schneller wäre es bestimmt mit den Leisten gegangen.


    Den Antrieb / das Ruder habe ich auch umgebaut / hochgesetzt.
    Jetzt kann ich das ganze vernünftig verstellen.
    Eingestellt wurde der Strut parallel zum Kiel - mit 2mm Luft.
    Die Trimmklappen habe ich noch nicht montiert.
    Dann wurde noch der Ultra versuchsweise gegen einen Aquastar 3974 / 2200 KV getauscht.
    Dieser Motor ist etwas kürzer und so bekomme ich die 4 S (2x2S) gerade so noch vor den Motor.
    Der Schwerpunkt liegt nun bei 26,5 cm => 33 % ( von der Heckkante gemessen).
    Schrauben wurden ein 42,5 K Zweiblatt und ein 36 k Dreiblatt versucht.
    Die Geschwindigkeit war schon ganz ordentlich.
    Das Hüpfen ist weg und das Boot liegt satt im Wasser :)
    Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass das Boot bei Vollgas eine Linkskurve (vom Heck aus gesehen) fährt :(.
    Genauer gesagt fährt es schon fast im großen Kreis.
    Das Betätigen der Trimmung bringt wenig.
    Da das Boot nun satt liegt, müsste es doch geradeaus fahren.
    Wie bekomme ich den Zug nach links abgestellt?
    An was kann das liegen?
    Das Verlagern des Fahrtreglers Seaking 180 von links nach rechts verändert nichts.


    Eine Weitere Frage stellt sich mir noch.
    Das Einlegen der Akkus ist ziemlich fummelig. Da das ABS ab Deck sehr dünn ist, ist das nur eine Frage der Zeit bis da die Ecken herausbrechen.
    Spricht etwas dagegen, den Motor ganz nach vorne zu verlegen (kurz vor den Zwischenspant) und dann die Akkus links und rechts neben dem Messingrohr der Flex?
    Ich wollte die 3,2 mm Flexwelle wie üblich mit einem Teflonrohr ausstatten.
    Da es weiche und harte Flexwellen zu kaufen gibt, weiß ich nicht, welche ich beim Hydroantrieb II verwenden soll. Da ich keinen Vergleich habe, kann ich auch nicht abschätzen, was Graupner verwendet hat.
    Ich denke die Weiche lässt sich leichter biegen, was beim Hydroantrieb II bestimmt von Vorteil wäre.

    Welchen Nachteil hat die weiche Welle?
    Wenn ich den Motor verlagere und dann ca. 35 cm Flex verbauen muss, ist dann eine 3,2´er ausreichend?
    Kann da jemand eine Rat geben.

    Gruß
    Armin
    Geändert von Armin 008 (28.08.2018 um 20:46 Uhr)

  2. #22

    Registriert seit
    28.08.2016
    Alter
    44
    Beiträge
    106

    AW: Key Biscayne von Graupner Fragen und

    Moin.

    Ich glaube Du musst eh bei der 3,2mm Flex bleiben, weil in den Hydro-Antrieb nur ein 4mm Endstück passt.
    Weiterhin denke ich, dass das ganze ja auf dem recht kurzen Stück zwischen Rumpf und Antrieb noch biegbar bleiben soll. Da ist die 3,2mm Flex wohl auch sinnvoller.

    Die Stelle mit der Biegung ist ja eh der Schwachpunkt, klar. Ich denke die Flexwelle wird da zum Verschleißteil.
    Ich werde mir für mein Boot auf jeden Fall direkt eine zweite als Ersatz hinlegen:-))

    Was die Motorleistung betrifft sollte man bei den "alten" Schätzchen ja eh moderat bleiben, von daher wird das schon gehen. Auch wenn die Welle etwas länger wird.


    Ich denke Du solltest das Ruder mal neu ausrichten. Das ist wohl nicht richtig gerade?!
    Da ist das mit dem Trimmen unterwegs gerade bei reduziertem Lenkausschlag manchmal nicht so einfach.

    Grüße Micha

  3. #23

    Registriert seit
    03.04.2018
    Alter
    44
    Beiträge
    17

    AW: Key Biscayne von Graupner Fragen und

    Hallo Micha,
    Hallo Ralf,

    das Ruder habe ich jetzt nochmal abgebaut und ausgerichtet. Erneut keine Besserung. Zuerst fährt es nach rechts und dann bei Vollgas eine Linkskurve.
    Hab jetzt nochmal die Trimmklappen angeschraubt. Vielleicht bekomme ich es dann hin.

    Könnte es sein, dass das Servo am Hydroantrieb bei Vollgas das Ruder nicht gerade halten kann?
    Verbaut ist ein Standard Servo Futaba S 148 ?

    Gruß
    Armin
    Geändert von Armin 008 (04.09.2018 um 08:54 Uhr)

  4. #24
    Avatar von iser-modell
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    520

    AW: Key Biscayne von Graupner Fragen und

    Hallo Armin,
    es kann am Servo liegen. 3 kg bei 6V sind schon recht grenzwertig.
    https://servodatabase.com/servo/futaba/s148
    Für das gleiche Geld bekommst du in der Bucht ein MG995 oder MG 996 mit 4facher Stellkraft und MG-Getriebe.
    Es geht sogar noch günstiger https://www.xxl-modellbau.de/1x-MG99...uer-wenig-Geld

    Liegt das Boot gerade auf dem Wasser oder krängt es?
    Wenn es krängt kann auch dieses die ungewollte Kurve mitverschulden.
    Das Ruder steht gerade?
    Der Strut ist nun parallel zur Tischplatte ausgerichtet?
    Die Trimklappen helfen dir nicht was die Kurve angeht, sie unterstützen nun die Lage des Bootes.

  5. #25
    Avatar von iser-modell
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    520

    AW: Key Biscayne von Graupner Fragen und

    Zu deiner Frage in Punkto Flexwellen....
    weiche Flexwellen werden gerne z.B. in Aussenborder verwendet.
    Sie sind flexibler und ziehen sich dafür etwas stärker zusammen.
    In deinem Fall, mit dem Hydro2, kannst du beide Sorten nehmen.
    Der Lenkausschlag sollte jedoch mit einer härteren Welle geringer sein.

  6. #26

    Registriert seit
    03.04.2018
    Alter
    44
    Beiträge
    17

    AW: Key Biscayne von Graupner Fragen und

    Hallo, habe mir mal so ein MG Servo bestellt. Dachte das geht schnell. Dann bin ich auf viele Hinweise gestoßen, dass es von diesem Typ gefälschte Servos gibt. Die von Hobbyking sollen aber in Ordnung sein. Fälschungen sollen eine messingfarbene Ruderhornaufnahme haben und der Hersteller ist nicht am Gehäuse eingeprägt. Heute ist das Sevo gekommen. Scheint ein auf den ersten Blick keine Fälschung zu sein. Das werde ich dann mal zum Testen einbauen. Das Boot legt sich bei hoher Geschwindigkeit auf die linke Seite. Das Gewicht nach rechts zu verschieben hat aber wenig gebracht. Ich teste mal mit dem neuen Servo dann werden wir sehen. Gruß Armin

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.02.2017, 07:35
  2. Graupner Ultra 930-7 in Key Biscayne
    Von David im Forum Motore & Steller
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 09:53
  3. Rennboot - Marke Eigenbau - Fragen über Fragen
    Von hawaiianer im Forum Hydro & Rigger
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 15:09
  4. Graupner Systems Fragen
    Von manniac im Forum Cat
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 19:08
  5. Key Biscayne flott machen
    Von Hölle im Forum Mono
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 16:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •