Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26
  1. #11

    Registriert seit
    02.05.2019
    Alter
    38
    Beiträge
    53

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    Die Teile stehen nur auf einander, muss ich noch verkleben und spachteln.

    Okay, danke! Werd ich mal so beherzigen. Muss auch noch Motorhalter, Lipohalter und Servohalter drucken.
    Aber aktuell ist der Drucker noch durch den neuen Deckel für den Cat belegt, der alte hatte sich im Auto verzogen durch die Hitze...


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mono geklebt.JPG 
Hits:	6 
Größe:	1,92 MB 
ID:	45339
    Geändert von Marcel_H (21.05.2019 um 09:36 Uhr)

  2. #12
    Avatar von iser-modell
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    607

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    Hallo Marcel,
    ich lese hier schon ne Weile mit - auch bei deinem Cat.
    Du steckst da eine menge Arbeit, Material und Zeit rein
    und mir stellt sich die Frage wie schlagfest das Material ist.

    Wenn ich an das Bild vom Cat denke ....
    Verstehe mich bitte nicht falsch, aber das Material ist doch sicher nicht so stabil wie einfaches GFK?
    ...oder bin ich da auf den Holzweg?
    Ich sehe nur deine Zeit und Arbeit die du investierst und fände es schade wenn so ein Boot bei Feindkontakt zerstört und deine ELO geflutet würde.

    Ist das Risiko einschätzbar oder testest du gerade die ersten Prototypen?
    Geändert von iser-modell (22.05.2019 um 22:22 Uhr)

  3. #13

    Registriert seit
    02.05.2019
    Alter
    38
    Beiträge
    53

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    Guten Morgen,

    Gute Frage.... Das Material ist so Mittelmäßig fest, ich Verstärke die Rümpfe von Innen mit Glasfaser und Epoxy. Damit nimmt man die Anfälligkeit der einzelnen Schichten bei Scherkräften zu brechen. Beim Mono ist das etwas schwieriger, da dieser im Bereich des Bugs geschlossen gedruckt wird.

    Was den Rumpf zerstört ist ein Einschlag Frontal. Alles andere halten die Dinger bis jetzt gut aus.

    Der CAT hat gestern gut durchgehalten, Video lade ich gleich mal hoch. Auch die thermischen Probleme scheinen jetzt besser zu sein.

  4. #14

    Registriert seit
    02.05.2019
    Alter
    38
    Beiträge
    53

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    So, hab mir mal Gedanken über die Welle gemacht, würdet ihr eher was zum verstellen Fahren oder geht ne Starre Welle wohl auch?

    Dies wäre der Winkel den der Druck in der Vorgabe hätte:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	welle.JPG 
Hits:	6 
Größe:	1,86 MB 
ID:	45343

  5. #15
    Avatar von tobi75
    Registriert seit
    18.05.2012
    Alter
    44
    Beiträge
    354

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    Hi,

    starre Welle geht natürlich auch. Nachträglich was zu verstellen ist dann halt aufwändiger, zumal Du keine Erfahrungswerte hast, wie sich der Rumpf verhält...
    Bau doch selber nen Strut aus Winkeln zur Heckbefestigung, nem Stück Rohr mit Lagerung und entsprechendem Umschlag aus Gewebe (klick)...
    Mir erscheint der Wellenaustritt zu tief. Leg vorn mal was unter, sodass der Kiel auf 2,2 - 2,5° Anstellwinkel kommt.
    Dann das Wellenrohr so einrichten, das die gedachte Verlängerung vorn durch die Bugspitze verläuft und das Wellenrohrende hinten auf der Tischplatte aufliegt. Damit vielleicht als Grundeinstellung starten. Den Rest musst Du dann erfahren...

    LG
    Tobias

  6. #16
    Avatar von iser-modell
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    607

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    Zitat Zitat von tobi75 Beitrag anzeigen
    Hi,

    ....
    Dann das Wellenrohr so einrichten, das die gedachte Verlängerung vorn durch die Bugspitze verläuft und das Wellenrohrende hinten auf der Tischplatte aufliegt.
    ....

    LG
    Tobias
    Hi.
    Nicht das Wellenrohr (Stevenrohr) sondern der Prop sollte aufliegen oder 2mm Luft zur Platte haben.
    Wenn das Ende des Stevenrohr aufliegt taucht der Prop noch etwas tiefer ins Wassser.
    Ansonsten, wie Tobias es schrieb, sollte der Austritswinkel so flach wie möglich sein.
    Da dein Boot keine Stufe hat musst du den Motor halt schön weit vorn montieren.

    Eine alte Faustregel sagt dass der Abstand "Prop/Heck" min. 10% der Bootslänge betragen sollte - mehr geht immer.

  7. #17

    Registriert seit
    02.05.2019
    Alter
    38
    Beiträge
    53

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    Vielen Dank, habe heute mal einen Struthalter entworfen und gedruckt. Leider habe ich keine Spannzange mehr für die 4mm Flex, aber sieht schon ganz gut aus jetzt. Poste morgen mal ein Bild.

  8. #18

    Registriert seit
    02.05.2019
    Alter
    38
    Beiträge
    53

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	heck .JPG 
Hits:	10 
Größe:	958,7 KB 
ID:	45344

    Hier auch schon das versprochene Bild...

  9. #19
    Avatar von tobi75
    Registriert seit
    18.05.2012
    Alter
    44
    Beiträge
    354

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    Zitat Zitat von Marcel_H Beitrag anzeigen
    Vielen Dank, habe heute mal einen Struthalter entworfen und gedruckt. Leider habe ich keine Spannzange mehr für die 4mm Flex, aber sieht schon ganz gut aus jetzt. Poste morgen mal ein Bild.
    Hi Marcel,

    wie kriegst Du ne 4mm Flex in ein 4mm Endstück? Oder ist das größer (4.75)? Welche Props willst Du da montieren? M.W. gibt´s K-Props mit entsprechender Bohrung nur bis minimal 40mm - das wäre mir bei 64cm Mono deutlich zu groß...

    Weil Andi es ansprach: Bei meinen Booten (Mono AS/BS) liegt der DriveDog am Ende auf, um viel Blattfläche im Wasser zu haben. Das funktioniert schon...
    Mit nem Strut kann man da schön experimentieren. Bau vielleicht am Wellenaustritt am Spiegel eine Hülse ein, dann ist der (Höhen-)Verstellbereich größer .

    LG
    Tobias

  10. #20

    Registriert seit
    02.05.2019
    Alter
    38
    Beiträge
    53

    AW: Ein gedruckter Mono entsteht...

    Zitat Zitat von tobi75 Beitrag anzeigen
    Hi Marcel,

    wie kriegst Du ne 4mm Flex in ein 4mm Endstück? Oder ist das größer (4.75)? Welche Props willst Du da montieren? M.W. gibt´s K-Props mit entsprechender Bohrung nur bis minimal 40mm - das wäre mir bei 64cm Mono deutlich zu groß...
    Tobias
    Guter Einwand, glaub das Endstück ist nen 4,75... Muss ich nochmal checken, flog hier noch rum. Alternativ brauch ich nen neuen Strut und dann halt gleich einen Komplett mit Federstahlwelle...

    Hab nen 40er K hier liegen, den wollte ich mal im ersten Versuch fahren und schauen wie es geht. Alternativ muss ich mir was überlegen mit den Propsen...


    Zitat Zitat von tobi75 Beitrag anzeigen
    Weil Andi es ansprach: Bei meinen Booten (Mono AS/BS) liegt der DriveDog am Ende auf, um viel Blattfläche im Wasser zu haben. Das funktioniert schon...
    Mit nem Strut kann man da schön experimentieren. Bau vielleicht am Wellenaustritt am Spiegel eine Hülse ein, dann ist der (Höhen-)Verstellbereich größer .
    Tobias
    Wie meinst Du das mit der Hülse?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein gedruckter CAT entsteht
    Von Marcel_H im Forum Cat
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 16.06.2019, 18:51
  2. Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 29.10.2018, 17:48
  3. Eine Form Entsteht
    Von haempu im Forum Cat
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.05.2014, 17:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •