Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    03.04.2018
    Alter
    46
    Beiträge
    50

    Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    Hallo an Alle!


    Ich habe bei ebäh einen angefangenen Bausatz: Robbe Ulimited erstanden. Die beiden Rumpfschalen waren bereits miteinander verklebt. Eigentlich wollte ich nur noch einen Motor einbauen und den Rest fertig erstellen.
    Als sie ankam habe ich mich jedoch gewundert, dass sich der Rumpf und die Schwimmer in alle Richtungen verbiegen lassen.
    Leider waren nur ein Bauplan dabei so dass ich nicht nachvollziehen konnte, ob alles Aussteifungen verbaut wurden. Im Baukasten waren keine zusätzlichen Teile dabei.


    Nach etwas überlegen, habe ich mich entschlossen, Ober- und Unterteil wieder mit einem Balsamesser an der überlappten Naht aufzuschneiden. Funktionierte auch einigermaßen.
    Als der Rumpf dann offen war, war mir klar, warum das so wabbelt.
    Ich habe ja schon einige Joghurtbecher gebaut – jedoch so ein dünnes ABS hab ich noch nie gesehen.
    Die drei Aussteifungshölzer waren auch alle halb lose. Vermutlich fehlte die Aussteifung siehe Plan.


    Ich möchte das Boot wieder aufbauen jedoch kein Gewebe mit Harz aufbringen. Das ginge so wie der Rumpf sich momentan in alle Richtungen verbiegt eh nicht.
    Dazu ist das ABS so dünn, dass ich da nicht noch mit Aceton,… ran kann.
    Ich muss die Rumpfunterseite zuerst aussteifen. Dies wollte ich mit ABS-Winkeln und Profilen aus dem Baumarkt machen (Bild 6), die ich dann mit Stabilit-Express einklebe.


    Was haltet ihr davon?



    Das Problem ist nur, dass ich nicht genau weiß, wie die Rumpfunterseite und die Schwimmer hingebogen werden müssen.



    Die nächste Frage ist auch, wie ich die Komponenten anordnen muss, dass die Kiste einigermaßen flott läuft. Nicht dass ich jetzt eine Strebe / Aussteifung einbaue, die dann später wieder stört.


    Ich habe mal den Schwerpunkt so ca. 3-4 cm hinter der Kufenkante eingestellt.
    Daneben müssten dann die Akkus liegen. Wo lege ich die hin? Nah ans Stevenrohr oder weit nach außen?


    Wenn jemand Bilder zur zweiten Frage hat, oder eine linke – gerne her damit :).






    Jetzt mal meine konkreten Fragen:



    Wie muss die Lauffläche der Schwimmer sein? Waagerecht oder dürfen / müssen die nach außen abfallen (siehe Bild)



    Wie muss die Fläche am Mitteltunnel (die Fläche von Stevenrohraustritt bis Rumpfnase) verlaufen.
    Kann ich dort ein Profil aufkleben und das begradigen oder hängt die Rumpfnase über eine länger Strecke nach unten?


    Ist der Wellentunnel von der Höhe in Ordnung auch wenn er höher ist wie die Kanten links und rechts (weiß nicht wie die genannt werden)?


    Danke schon mal für eure Anregungen und Hilfe!

    Gruß Armin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_195039.jpg 
Hits:	2 
Größe:	2,37 MB 
ID:	46787  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_195123.jpg 
Hits:	2 
Größe:	2,35 MB 
ID:	46785  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_195104.jpg 
Hits:	4 
Größe:	2,49 MB 
ID:	46786  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_195833.jpg 
Hits:	4 
Größe:	2,17 MB 
ID:	46780  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_195819.jpg 
Hits:	3 
Größe:	2,11 MB 
ID:	46781  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_195529.jpg 
Hits:	5 
Größe:	2,20 MB 
ID:	46782  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_195429.jpg 
Hits:	7 
Größe:	1,99 MB 
ID:	46783  


  2. #2

    Registriert seit
    03.04.2018
    Alter
    46
    Beiträge
    50

    AW: Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    Hallo an Alle!
    Hier noch einige Bilder zu den Schwimmern.
    Wie soll ich die ausrichten? Wie in Bild 1 oder in Bild 2 ?
    Gruß Armin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_200508.jpg 
Hits:	2 
Größe:	2,22 MB 
ID:	46788  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_200455.jpg 
Hits:	0 
Größe:	2,03 MB 
ID:	46789  


  3. #3

    Registriert seit
    03.04.2018
    Alter
    46
    Beiträge
    50

    AW: Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    Hallo,
    ich wollte noch weitere Bilder hochladen, aber es funktioniert gerade nicht.
    Weitere Bilder zum Frage Mitteltunnel kommen noch.

    Zur Frage Schwerpunkt:

    Würde das so grob passen oder sollen die Akkus weiter nach außen / Richtung Schwimmer rutschen?

    Gruß
    Armin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_201319.jpg 
Hits:	3 
Größe:	2,40 MB 
ID:	46790  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_201707.jpg 
Hits:	5 
Größe:	2,24 MB 
ID:	46791  


  4. #4

    Registriert seit
    03.04.2018
    Alter
    46
    Beiträge
    50

    AW: Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    Zitat Zitat von Armin 008 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich wollte noch weitere Bilder hochladen, aber es funktioniert gerade nicht.
    Weitere Bilder zum Frage Mitteltunnel kommen noch.

    Zur Frage Schwerpunkt:

    Würde das so grob passen oder sollen die Akkus weiter nach außen / Richtung Schwimmer rutschen?

    Gruß
    Armin

    Hier noch das fehlende Bild zum Mitteltunnel - und die Frage, wie ich den ausrichten soll:

    Gruß
    Armin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Mitteltunnel.jpg 
Hits:	9 
Größe:	2,47 MB 
ID:	46792  


  5. #5
    Avatar von iser-modell
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    665

    AW: Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    Hallo Armin,
    wenn du das Böötle eh grad zerlegt hast solltest du es Abformen und neu in GFK oder CFK aufbauen.
    So habe ich es vor ein paar Jahren mit der Taja von MTS gemacht.
    Auf diese Weise bekommst du auch gleich eine stabile Version.
    https://iser-modell.de.tl/TAJA-v-.--...-aufgebaut.htm
    Vor dem Abformen alle Kanten schärfen erspart dir das Nacharbeiten an der der Kopie.

  6. #6

    Registriert seit
    03.04.2018
    Alter
    46
    Beiträge
    50

    AW: Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    Hallo Ralf,

    ich hab mir deinen Bericht genau angesehen.
    Leider bekomme ich das so alleine nicht hin. Der Rumpf ist auch zu wabbelig, um ihn in der jetztigen Form in eine Gipsform zu drücken. Ich kenn auch leider keinen Laminator - schade!

    Wenn jedoch jemand weiß, wie man das Ding abformt, stelle ich den Rumpf gerne zur Verfügung!

    Sonst warte ich jetzt auf weitere Ideen.
    Gruß Armin

  7. #7
    Avatar von tobi75
    Registriert seit
    18.05.2012
    Alter
    44
    Beiträge
    418

    AW: Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    Hallo Armin,

    ich kenn mich mit Hydros und den Feinheiten der verschiedenen Anstellwinkel nicht so aus, aber nach der Bauanleitung zu urteilen, ist die Trennnaht der Rumpfhälften eben. Wenn Du also das U-Schiff auf eine gerade Platte legst, sollte dass die Form sein, die beabsichtigt ist.
    Abformen erscheint mir gar nicht so schwer, da es sich augenscheinlich um ein Tiefziehteil handelt, was keine Hinterschneidungen hat:
    • innen vorsichtig anrauhen
    • mit 24h-Epoxy und Gewebe verstärken, Ränder sauber beschneiden(!)
    • zum Aushärten kopfüber auf einem Baubrett fixieren, damit sich nix verzieht
    • Kanten mit 2K Feinspachtel nachmodellieren/schärfen
    • anschließend Formenbau nach Schema-F (Trennbrett hast Du dann ja schon)
    • für die Oberschale genauso


    Du siehst - alles ganz einfach ...

    LG
    Tobias

    Edit: Die Aufkimmung an den Schwimmern gehört da hin. Das ist quasi die V-Form für mehr Spurstabilität. Die äußeren Schrägen sind Slipkanten, damit das Boot beim Kurvenfahren nicht einhakt und umschlägt, sondern zur Seite weggleiten kann..
    Geändert von tobi75 (31.03.2020 um 21:13 Uhr)

  8. #8
    Avatar von anim
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    584

    AW: Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    falsche Post, sorry
    Gruß Pavel.

  9. #9
    Avatar von Gunnar2
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    104

    AW: Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    Zitat Zitat von tobi75 Beitrag anzeigen
    Hallo Armin,


    • innen vorsichtig anrauhen
    • mit 24h-Epoxy und Gewebe verstärken, Ränder sauber beschneiden(!)
    • zum Aushärten kopfüber auf einem Baubrett fixieren, damit sich nix verzieht
    • Kanten mit 2K Feinspachtel nachmodellieren/schärfen
    • anschließend Formenbau nach Schema-F (Trennbrett hast Du dann ja schon)
    • für die Oberschale genauso


    Du siehst - alles ganz einfach ...
    Hallo,

    warum nicht gleich die Rumpfschalen als Form benutzen?
    Im Inneren sind die Kanten ja schön scharf.
    Müßte dann natürlich von außen verstärkt werden.

    Viele Grüße
    Gunnar

  10. #10

    Registriert seit
    03.04.2018
    Alter
    46
    Beiträge
    50

    AW: Rumpfgestaltung Hydroplane Neuaufbau Unlimited von Robbe

    Zitat Zitat von tobi75 Beitrag anzeigen
    Hallo Armin,

    ich kenn mich mit Hydros und den Feinheiten der verschiedenen Anstellwinkel nicht so aus, aber nach der Bauanleitung zu urteilen, ist die Trennnaht der Rumpfhälften eben. Wenn Du also das U-Schiff auf eine gerade Platte legst, sollte dass die Form sein, die beabsichtigt ist.
    Abformen erscheint mir gar nicht so schwer, da es sich augenscheinlich um ein Tiefziehteil handelt, was keine Hinterschneidungen hat:
    • innen vorsichtig anrauhen
    • mit 24h-Epoxy und Gewebe verstärken, Ränder sauber beschneiden(!)
    • zum Aushärten kopfüber auf einem Baubrett fixieren, damit sich nix verzieht
    • Kanten mit 2K Feinspachtel nachmodellieren/schärfen
    • anschließend Formenbau nach Schema-F (Trennbrett hast Du dann ja schon)
    • für die Oberschale genauso


    Du siehst - alles ganz einfach ...

    LG
    Tobias

    Edit: Die Aufkimmung an den Schwimmern gehört da hin. Das ist quasi die V-Form für mehr Spurstabilität. Die äußeren Schrägen sind Slipkanten, damit das Boot beim Kurvenfahren nicht einhakt und umschlägt, sondern zur Seite weggleiten kann..

    Hallo Tobias,

    es ist alles ganz einfach - wenn man es kann ....
    Dass du das kannst, hab ich gelesen - schönes Projekt!
    Aber ich glaube nicht, dass ich das kann. Bei mir scheitert es einfach an den Grundlagen.
    ABS und Stabilit, das kann ich ... da kenn ich mich aus....

    Ich brauch eine Lösung ohne Formenbau!

    Aber danke für den Tipp!!!!!


    Gruß
    Armin

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Striker - Unlimited Light Hydroplane
    Von Michael im Forum Hydro & Rigger
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 09:23
  2. Antworten: 260
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 20:58
  3. Robbe Unlimited aufbau
    Von andre reiter im Forum Hydro & Rigger
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 21:06
  4. motor für robbe unlimited hydro
    Von dmx6661 im Forum Hydro & Rigger
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 21:20
  5. H&M Lifter unlimited Motorenempfehlung
    Von Bernd im Forum Hydro & Rigger
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 10:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •